RVK-Fachtagung «Bleiben wir zu Hause? Folgen der Pandemie für die Langzeitpflege»

Das Corona-Virus ist nicht nur eine medizinische Herausforderung. Es war und ist auch eine Belastungsprobe für die Institutionen der Langzeitpflege und dessen Beschäftigte. Auch wenn sich die Situation weiter entspannt, hinterlässt die Pandemie deutliche Spuren. Leere Betten stellen Heime und Gemeinden vor finanziellen Probleme. Anders bei der Spitex, hier steigt die Nachfrage stark. Wohin gehen diese Entwicklungen? Sehen wir eine vorübergehende Krise, oder verstärkt die Pandemie damit einen schon länger anhaltenden Trend?

Keynotes und Podiumsdiskussionen

  • Keynote
    Nach der Pandemie: Was bleibt und was verändert sich nachhaltig?, Prof. Dr. Tilman Slembeck, Gesundheitsökonom ZHAW
     
  • Podiumsdiskussion #1
    Institutionen im Stresstest. Wie verändert die Krise den Markt?
     
  • Fachreferat
    Die neuen Alten: Folgen der Corona-Pandemie auf das Spannungsfeld zwischen Pflegebedarf, Schutz und Autonomie, Bea Heim, Co-Präsidentin Schweizerischer SeniorInnenrat (SSR) und Co-Präsidentin Vereinigung Aktiver SeniorInnen- und Selbsthilfeorganisationen (VASOS)
     
  • Podiumsdiskussion #2
    Die Krise als Katalysator?

Ihr Browser ist veraltet.

Die Seite wird in diesem Browser nicht optimal dargestellt. Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Geschwindigkeit und den besten Komfort auf dieser Seite.